Brand Identity

Geht es um die eigene Identität, haben wir abseits von komplexen Erklärungsmodellen alle schnell ein gewisses Bild im Kopf. Es ist gezeichnet von prägenden Erlebnissen, von Gefühlen der Zugehörigkeit, von Personen und Gruppen, von Geschmack, Kultur, Ansichten. Identität ist nicht starr, aber sie hat einen klaren Kern. Sie beschreibt unsere individuelle Konstitution von Eigenheiten, unsere Sicht auf uns selbst. Durch sie werden wir unterscheid- und identifizierbar.

Bei einer Brand Identity verhält es sich im Grunde recht ähnlich. Weil wir dazu neigen, aus dem Gewohnten und uns selbst heraus zu denken, lassen wir auch Unternehmen und Marken menschliche Eigenschaften zukommen: Intellektuell, trendig, visionär oder pragmatisch …
Diese Identität entsteht aus dem sozialen Gefüge aller teilnehmenden Akteure und jeglicher Kommunikation nach innen und außen. Entscheidend dabei ist, ob dies unkontrolliert und zufällig geschieht oder aus einem klaren, geteilten und gepflegten Selbstverständnis heraus. Hier kommt die Identity als wertvolles Instrument der Unternehmensführung ins Spiel. Let us show you!

Mehrwerte

Eine Identity verdichtet den Grundanspruch einer Marke. Werte, Vision, Mission, Rollenverständnis und viele weitere Aspekte und macht ihn so im Unternehmen auf vielen Ebenen in der Anwendung verfügbar:

  • Recruiting + Employer Branding
  • Produkt- und Serviceentwicklung
  • Communication (intern + extern)
  • Einsatz von Tools
  • Strategische Unternehmensführung
  • Gewinnung von Partnern

Das Grundprinzip ist dabei immer denkbar einfach: Die manifestierte Identity dient als wichtiger Bezugspunkt für alltägliche Entscheidungen nach einem einfachen Matching Prinzip und gewährleistet so eine langfristig konsistente Unternehmens- und Markenführung. Sie steht dabei allen Mitarbeitern als Entscheidungshilfe zur Verfügung. Diese Dezentralität ermöglicht es personenunabhängig durchdringend integre Marken aufzubauen, zu stärken und zu erhalten. Ein Schlüsselfaktor erfolgreicher Markenführung. Zwei Funktionsprinzipien sind dabei entscheidend:

  • Kompass

    Tagtäglich gilt es alleine in der Unternehmenskommunikation zahlreiche Entscheidungen zu treffen. Vom Aufsetzen einer Kampagne bis zur Tonality in einem Anschreiben. Die Herausforderung ist dabei immer, im Sinne der Marke zu kommunizieren. Die Identity gibt wertvolle Aussagen darüber, welche Grundbedingungen die Kommunikation auf verschiedenen Ebenen erfüllen muss, z.B. mit welcher Persönlichkeit eine Marke auftritt. Das schafft einen wichtigen Orientierungspunkt, um passende Formulierungen, Kanäle oder ganze Strategien zu identifizieren und unpassende schnell als solche auszuschließen.

  • Korrektiv

    Häufig müssen erst einmal ein paar Schritte gemacht werden, um eine Sache wirklich gut beurteilen zu können. Einer der größten unternehmerischen Kostenfallen sind jedoch Maßnahmen, die aufgrund fehlender Beurteilung lange aufrecht erhalten werden. Meist geschieht das, weil ein wirklich valides Instrument zum Abgleich schlicht fehlt. Die Identity wird zur festen Kontrollinstanz in der Kommunikation, der Produktentwicklung, in unternehmensstragischen Entscheidungen. Sie erlaubt es, Erfahrungen richtig zu reflektieren beantwortet so, ob etwas positiv auf die Marke einzahlt.

Identity schafft ein stabiles und effizientes Steuerungsinstrument für inhaltliche und kommunikative Unternehmensentscheidungen.

Prozess

„Soweit so gut, so ein Prozess ist aber sicher ziemlich aufwendig.“

Klar ist: wo echte Substanz freigelegt werden soll, entsteht Arbeit. Viel mehr Aufwand und Schaden entsteht aber jeden Tag in Unternehmen, in denen kein klares Markenbild gelebt wird. Entscheidungsgrundlagen müssen hier immer wieder neu konstruiert werden, sind daher fehleranfällig und führen am Ende auch zu falschen Entscheidungen. Identity ist – einmal erarbeitet – ein langfristig großer Hebel in der Markenführung.

Unsere gemeinsamen Prozesse gestalten wir dabei immer möglichst schlank mit wichtigen punktuellen Touchpoints, um gerade Ihre internen Ressourcen zu schonen. Have a look!

  • 01 Framing

    Nicht immer muss eine eine vollumfängliche Identity-Entwicklung richtig sein. Gerade in jungen Unternehmen sind gewisse Parameter vielleicht noch gar nicht ausreichend ausgeprägt, um eine klare Haltung zu formulieren. In einem fokussierten Vorprozess finden wir Ihre individuell größten Hebel und Ermöglicher, die ‚Tipping Points‘ und stecken den Arbeitsbereich zielorientiert ab.

  • 02 Analyse

    Mit einem klar definierten Projektteam starten wir in den gemeinsamen Prozess. Durch gezielte Befragungen und Workshops legen wir den Markenbausteine frei, spiegeln und hinterfragen Eindrücke, lesen zwischen den Zeilen. Wichtig ist in dieser Phase zunächst, dass alles wichtige auf den Tisch kommt, dann treffen wir langsam auch erste Einordnungen: was ist gelebte Realität, was Projektion und Vision, welche Assets sind Teil der äußeren Kommunikation und welche sind eher für den inneren Zusammenhalt wichtig.

  • 03 Synthese

    Jetzt gilt es alle Teile richtig zusammen zu setzen – zu verdichten und clustern, zu strukturieren und organisieren. In den vorausgegangenen Schritten haben wir tiefe Einblicke in die Institution erhalten, jetzt übernehmen wir einen klaren Lead und nutzen auch eine gewisse Neutralität, um durch und durch integre Identity-Systeme zu schaffen. Neben der Richtigkeit im Detail, geht es auch immer um das Gesamtbild, um das Verhältnis der Assets zueinander und um die Aufbereitung für einen Wissenstransfer. Denn eine Identity kann nur dann authentisch gelebt werden, wenn sie auch intuitiv verstanden wird. Wir schärfen Formulierungen und reichern visuell an, um ein echtes Werkzeug zu schaffen – das Tool für gelingende Markenführung.

optional:

  • 04 Beratung

    Aller Anfang ist schwer – wir lassen Sie mit dem neuen wertvollen Asset der Identity nicht alleine. Wir zeigen konkrete mittel- und langfristige Potentiale in der Anwendung auf, begleiten Sie bei der ganzheitlichen Implementierung im Unternehmen und beraten Sie hinsichtlich konkreter Maßnahmen.

  • 05 Transfer

    Identität will gesehen werden. Wir entwickeln für Sie starke und einzigartige Übersetzungen aus Identity in Brand Design Systeme, Marketingstrecken und Kommunikationskonzepte, um Sie in der Anwendung zu befähigen.

Warum wir?

Gerade kürzlich wurden wir gemeinsam mit dem Internationalen Filmfestival Mannheim Heidelberg mit dem renommierten German Brand Award in der für Excellence in Brand Strategy and Creation ausgezeichnet – mehr zum Case unter folgendem Link

mehr

Erfahrung und Commitment

In der Vergangenheit durften wir zahlreiche Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Dimensionen bei ihrer Markenbildung begleiten. Gerade diese Vielfalt hat unser Systemverständnis geprägt – den Blick dafür, worauf es wirklich ankommt, was verstanden wird, was trägt und Identifikation schafft. Unsere Systeme und Methoden haben einen klaren Kern aus starken Erfahrungswerten, reflektieren aber stets auch aktuelle Gegebenheiten und Erfordernisse.

Unser Beruf ist für uns neben dem Grundanspruch starker, tragfähiger Ergebnisse auch immer verbunden mit Leidenschaft. Wir verstehen uns als Mitgestalter unternehmerischen Wandels, als Helfer und Begleiter großer Vorhaben und Visionen. In unseren Projekten brennen wir für die Sache und unsere Auftraggeber:

Schön, Sie kennenzulernen, vereinbaren Sie jetzt ein Erstgespräch mit uns!