Portfolio

Mit einer neuen Marke Identifikation und Sichtbarkeit schaffen. #brand identity #brand design

MFG Baden-Württemberg

Brand IdentityBrand DesignCommunication

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und Filmwirtschaft sowie die Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft.

In der gemeinsamen Arbeit wurde ein Markenprozess angestoßen, der zunächst eine klare Rollen- und Kommunikationssystematik, sowie ein zentrales, starkes Markenleitbild hervorbrachte: „Wir sind Ermöglicher!“. Es wurde eine Marke geschaffen, welche die Nähe zum Land Baden-Württemberg mit einer zeit- und kontextgemäßen Adaption des Stauffer-Löwen weiterhin zum Ausdruck bringt und dabei zugleich eine zielgruppenadäquate Eigenständigkeit und grafische Ausgestaltung entwickeln kann. Weiterhin wurde eine gestalterische Rahmengebung etabliert, die Projektmarken der MFG Baden-Württemberg den nötigen Raum für visuelle Unabhängigkeit einräumt und dennoch durch Rahmengebung als Absender präsent hält. Klar, frisch, jung, adaptierbar und leicht zu handhaben – über unterschiedlichste Anwendungsszenarien, Medien und Akteure hinweg – Gestaltung, die ermöglicht, nicht beschränkt.

Die Zielgruppe der MFG Baden-Württemberg sind Kultur- und Kreativschaffende. Ihnen gemeinsam ist hier hoher, visueller Anspruch. Insofern freuen wir uns besonders, dass wir in persönlichen Gesprächen und über digitale Kommunikationswege sehr viel positive Resonanz bekommen. Nicht zuletzt haben auch unsere Gesellschafter sich über den neuen frischen Auftritt der MFG Baden-Württemberg gefreut. Mit dem neuen gemeinsamen Dachmarkenlogo, dem Löwen, können wir als einheitliches Haus auftreten. Das wird verstanden und kommt an.

Prof. Carl BergengruenGeschäftsführer MFG Baden-Württemberg

Vorher hatten wir viele verschiedene visuelle Auftritte der vielfältigen MFG-Themen und Projektmarken, die nicht auf die Dachmarke MFG Baden-Württemberg eingezahlt haben. Dies ist jetzt anders und wir sind wesentlich besser als Absender wiedererkennbar - Eine besondere und erfolgreich gemeisterte Leistung des neuen Corporate Designs.

Ester PetriUnitleiterin MFG Baden-Württemberg

Corporate Design muss natürlich in allen Medien funktionieren, insbesondere, weil die MFG Baden-Württemberg auch sehr viele verschiedene von analog zu digital bespielt. Unser neues Corporate Design hat eine starke visuelle Kraft, bereits jetzt zeigt sich schon, dass diese sich auf verschiedenen Kanälen transportieren lässt und wir so auch für neu hinzukommende Medien gewappnet sind. Hier hat die klare geometrische Anmutung einen entscheidenden Vorteil. Herausforderung für uns ist dann „nur“ noch, trotz positiver Klarheit, Reduziertheit und Einheitlichkeit, auf den verschiedenen Kanälen lebendige Kommunikation zu gestalten.

Prof. Carl BergengruenGeschäftsführer MFG Baden-Württemberg

Charakter schafft Form – Form schafft Charakter. Neuvorstellung des 718 Boxster.

Porsche 718

Die neue Generation des Porsche Boxster erhielt ein deutliches Leistungsplus und bringt so Geschwindigkeit und Dynamik zusammen mit den gediegenen Fahreigenschaften des Boxster. Die gestalterische Bespielung der Fahrveranstaltung spielt mit Hommagen an das Fahrzeug selbst und generischen Assoziationen mit Fahrspaß – dynamische, weiche Formgebung, Lufteinlässe, Windkanal, kurvige Straßen. Trotz der Aufladung nimmt sich das Design zurück, agiert untermalend, verstärkend, formgebend aber stellt auch das Fahrzeug und den spannenden Ort der Veranstaltung, ein Flughafengelände in Lissabon, in den Vordergrund. Das Keyvisual kam neben diversen Varianten und Adaptionen auf den zahlreichen Medien der Veranstaltung, von der Wandgestaltung bis zur Zimmerkarte, auch in animierter Form zum Einsatz.

Gegensätze. Vereint. Visuelle Gestaltung der Weltpremiere.

PORSCHE Panamera Weltpremiere

EventdesignVisuelle Gestaltung

Der einzige Sportwagen unter den Luxuslimousinen. Der Porsche Panamera vereint wie kein anderes Fahrzeug diese beiden Charakterstika in der Kombination aus dynamischen Fahreigenschaften und hochwertigem In- und Exterieur. Im Rahmen einer Weltpremiere in Berlin wurde die neue Generation des Wagens präsentiert. In der Entwicklung des zentralen Visuals für die mediale Ausspielung der Premiere wurden verschiedene inhaltliche Schwerpunkte gesetzt. Zunächst sollte das Fahrzeug selbst nur in abstrahierter, silhouettierter Form in Erscheinung treten, da es erst im Rahmen der Veranstaltung erstmalig dem Fachpublikum sichtbar gemacht wurde. Durch eine Heckdarstellung mit Betonung der neuen durchgängigen Lichtspange konnte der Charakter des Wagens in Zügen gezeigt werden, ohne ihn zu enthüllen.

Weiterhin wurden die in dieser Fahrzeuggeneration deutlich optimierten urbanen Eigenschaften, wie den kleinen Wendekreis und hervorragende Connectivity betont. Einzug in die Gestaltung erhielt dies durch die Drahtmodelldarstellung einer Skyline in futuristisch, reduzierter Form und zielgerichteter ebenfalls abstrakter Straßenführung in der Farbigkeit der Fahrzeuge. Es folgte ein Rollout in die gesamte mediale Begleitung der Veranstaltung, auf digitalen Screens und Messebau-Medien, vom Banner bis zur Stele.

Klarheit und Authentizität. Gestalterischer Ausdruck von Werten als Grundlage strategischer Unternehmensberatung.

Königsweg

Im Namen manifestiert sich der Anspruch der Unternehmensberatung: Königsweg ist der unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren und Gesichtspunkte beste Weg. Eine Markenentwicklung, die bei der Unternehmensidentität und sogar beim Naming beginnt und ihren Ausgang in einer konsequenten Ausspielung auf unterschiedlichen Kanälen findet. Klar und bold: Dieses Mantra bildet die visuelle Übersetzung des Credos.

Ein plakativer, mutiger, kontrastierender Farbcode lässt keine Kompromisse zu, keinen Raum für Missverständnis oder Interpretation. Charakterstarke, zugleich starke Typographie schafft Differenzierung und trägt die Züge von Eigensinn, Willensstärke. Sogar ein eigenes Zeichen für Klarheit wird geschaffen, das kommunikativ als ordnendes wie auch bildgebendes Element zentral Anwendung findet. Eigene Wege gehen: Dieser Arbeitsansatz zieht sich wie ein roter Faden durch die Entwicklung – von der Nutzbarmachung von Gestaltung in der Alltagskommunikation, bis hin zur Website mit einer neuartig gedachten Form der kontextrelevanten Content-Distribution.

Digital Communication

In Gemeinschaft das Leben leben. Wertschätzend, bewusst, verantwortungsvoll, miteinander. – Identität und Kommunikation für ein besonderes Projekt.

Güetli Lebenshaus

Das Güetli ist eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in Rossau / Mettmenstetten, Schweiz, die nach christlichem Glauben zusammenlebt. Als selbstbestimmte Gemeinschaft geht es darum, Lebenshaltungskosten eigenständig zu erwirtschaften, dabei sind Unabhängigkeit und Selbstbestimmung zentrale Werte, die durch die Bewirtschaftung eines Bauernhofs und ein Ferien- und Freizeitangebot für Gäste hergestellt werden. Das dabei entstehende breite und bunte Spektrum an Lebenssituationen mit einem zugleich feststehenden, werteorientierten Rahmen, wurde somit auch prägend für die Übersetzung der erarbeiteten Corporate Identity ins Visuelle. Bereits die Wortmarke zeugt in unkonventioneller Anordnung von einem verspielten, fröhlichen Umgang mit dem Leben und ist zugleich in der Gesamtwirkung ruhig und schafft Struktur.

Die unterschiedlichen Facetten des Freizeitangebotes spiegeln sich in einer nuancierend-differenzierenden Farbgebung wieder. Die menschliche Natur und ihre Bedürfnisse wird somit statt klassischer Zielgruppen zur Differenzierung für Interessierte. Von „erlebnisreich“ bis bis „erholsam“. Analog wird digital – Die Website, als neu geschaffener zentraler Orientierungspunkt zur Information und Kontaktaufnahme schafft eine bunte Reise durch die verschiedenen Ebenen des Lebenshauses.

Echte Nahrung, gelebte Verantwortung – handgemachte Hofprodukte. Authentische Kommunikation.

Güetli Hof

Der GÜETLI HOF ist ein Landwirtschaftsbetrieb mit großem angeschlossenem Hofladen in der Schweiz. Wie kaum ein anderer Hof hat er das Prädikat „Bio“ verdient, wird hier doch seit langem aus eigenem Selbstverständnis heraus nachhaltig und naturgerecht auf allen Ebenen gewirtschaftet. Diesen Wert galt es in der Kommunikation herauszustellen. Professionalisierung durch Hochwertigkeit und Stringenz im Packaging, eine eigene konsistente Gestaltungswelt, geprägt von einem umfangreichen Icon-Set, das sowohl die Produkte kennzeichnet, als auch in seiner Gesamtheit als identitätsbildendes Visual die Gestaltung prägt. Wertige Produktfotografie rundet den Auftritt ab und setzt den Geist der Marke in einen angemessenen Kontext: Ehrliche Nahrung genießen – Nahrung erhrlich genießen!

Mit Kommunikation Abstraktes verständlich machen. Ein Arbeitsprozess, der bildhaft wird.

HMBK – Thomas Hambeck

Corporate DesignCorporate IdenttiyCommunicative Application

Mit 'HMBK' wurde eine identitätsstarke Marke für den Steuerberater Thomas Hambeck geschaffen, die gleichermaßen von hoher Aussagekraft wie persönlicher Aufladung gekennzeichnet ist. Die in der verdichteten Marke ausgelassenen Vokale werden in der Aussprache der Einzelbuchstaben wieder phonetisch ergänzt, daher bilden diese klanghaft den Namen ab. Das Logo nimmt auf die Charakteristika des Arbeitsprozesses Bezug: Verdichtung, Analyse, Optimierung. Gestalterische Reduktion, eine klar kontrastierende Farbgebung mit thematischem Bezug und deren Anwendung auf die Kommunikationsmittel schaffen einen authentischen Auftritt mit eindeutiger Differenzierung.

›Analyse‹, ›Verdichtung‹, ›Optimierung‹ ist die Losung, die sich prägend und prägnant umsetzt, angefangen bei der geprägten Visitenkarte mit der linearen roten HMBK-Unterstreichung und -Auszeichnung und der roten Cadrage auf festem Karton. Im starken Einband der Broschüre mit edler Fadenheftung werden zudem die visuellen Metaphern der Arbeitsphilosophie in abstrakt-konkreter Typographie umgesetzt. Es ist ein grafisch und formal äußerst intellektuelles Konzept, welches mit reduktionistischen und minimalistischen Mitteln die Akribie, Exaktheit und Korrektheit der angekündigten Professionalität illustriert. In der HMBK-Broschüre heißt es: „Damit Sie auch in Zukunft das Optimale in Bezug auf Steuerzahlen und Steuersparen erreichen sowie perspektivisch neue Projekte entwickeln können.“ Mit diesem Schlusssatz wird auch der zukünftige Gestaltungswille dem nicht nachhinken.

Urs FrangerJury Berliner Type Award

Spontan, frei, ungebändigt, kraftvoll – das Momentum der Idee.

Ideenstark

Brand DesignCommunicative Application

Der IDEENSTARK-Wettbewerb ist eine Auszeichnung für Ideen, Unternehmen und Projekte aus Baden-Württemberg. Prämiert werden impulsgebende und innovationsstiftende Inhalte mit einer einjährigen Begleitung, bestehend aus Workshops, Zugang zu relevanten Netzwerken und Unterstützung von Experten, mit dem nachhaltigen Ziel, Ideen auszuformen und Unternehmen auf allen Ebenen voranzubringen. Es sollte eine Marke für den Wettbewerb geschaffen werden, die über eine breite Medienlandschaft hinweg anwendbar wird und den Geist des geförderten Projektes zum Ausdruck bringt. Das „Momentum der Idee“, ungeschliffen und frei, wurde zum zentralen Aufhänger für die Gestaltung vom Logo bis in die breite Ausspielung. Linien unterschiedlicher Färbung und Form thematisieren diesen Grundgedanken, wild und unorganisiert aber dennoch mit einer Zielrichtung, energiegeladen, eigenständig und dynamisch. Ein Webauftritt setzt mit Blogformaten die Dynamik fort, ebenso wie eine Preisträgerbroschüre mit individuell gestalteten Covern – keine Idee ist wie die andere und erst die Wertschätzung die ihr entgegen gebracht wird, kann sie groß machen.

Spontan, frei, ungebändigt, kraftvoll – die Broschüre zur Preisverleihung thematisiert und zelebriert gestalterisch das Momentum der Idee. Jedes Titelmotiv ist ein handgemachtes Unikat. Nicht reproduzierbar, ungeplant und immer anders. Intensive Acrylfarben auf Karton verleihen dem besonderen Momentum individuell Form und Materialität.

Bildnachweis Reportage: MFG Medien- und Filmgesellschaft / Marc Lutz

Ein digitaler, kommunikativer Hub für die Cluster-Kommunikation an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.

Netzwerk Smart Production

Brand IdentityCommunication DesignDigital Application

Das Netzwerk Smart Production ist ein leistungsfähiges Industrie 4.0-Cluster mit Akteuren aus den unterschiedlichsten Dispziplinen, die in In einem starken Verbund gemeinsam anwendungsorientierte Technologieprojekte und effektive Implementierungsverfahren für die Welt von Morgen entwickeln. Was kompliziert klingt und dabei relevantes Thema für die gesellschaftliche Entwicklung darstellt, benötigt Kommunikation, die Klarheit schafft, Informationsstränge bündelt, Kompetenzen vereint, in Relation stellt und lokalisierbar macht.

Diese Aufgabe übernimmt das kommunikative Hub des von der Stadt Mannheim geförderten Netzwerkes. Neben der klassischen Infokommunikation über Anliegen, Mitglieder und Aktivitäten öffnet das Image-Modul ‚Dimensions‘ eine Ebene, die spielerisch Bezug nimmt auf die komplexen Interdependenzstrukturen, Abhängigkeiten zwischen Akteuren und Themen aufzeigt und somit Ängste nimmt und Zugänge schafft zur digitalisierten Industrie.

smartproduction.de
Ein souveränes, selbstsicheres Auftreten signalisiert Kompetenz, Sicherheit und Glaubwürdigkeit. – Dies gilt für die Arbeit und auch die Kommunikation des Coaching-Dienstleisters.

Convox

Brand IdentityBrand DesignCommunication

Beratung, Seminare und Coachings für Rhetorik, Stimme und Präsentation. Das ist der ebenso schlichte, wie wirksame inhaltliche Kern von CONVOX. In einem Redesign-Prozess der Marke entstand eine Visualität, die die Neutralität des Sachinhaltes mit Vitalität, Eigensinn und Farbe vereint – analog einer wirklich guten Präsentation. Die Präsenzmedien, von der Visitenkarte bis zur Informationswebsite bringen die Inhalte klar und knapp auch den Punkt, verlieren sich nicht im Detail. – Ein weiterer Strang der Aktionskommunikation schafft Abwechslung, indem er konträr zu diesem Modell agiert. Dieses Mailing zur vertrieblichen Ausspielung ist anschaulich, zeigt mit typographischem Feinsinn bildhaft die Probleme, die uns in alltäglich Vortragsszenarien begegnen auf und trägt so die inhärente Argumentation für den Nutzen der Dienstleistung bereits in sich: Klare Orientierung geben, Diffuses auflösen und mit Kraft befüllen.

Wer bestimmt uns? Was bestimmt uns? SILK zeichnet Bilder über das Suchen und Finden von Identität.

Co-Laboration 01 – Silk

Freies Projekt

co-laboration ist eine Kreativkollaboration,
in der drei+X Akteure an (visuellen) Ausdrücken und Ausdrucksformen arbeiten.

Gemeinsam mit verschiedenen Künstlern lassen die Initiatoren Thommy Mardo, Gerry Brosius und Simon Daubermann eine Serie integrativer Projekte entstehen. Co-disziplinär vereinen sich unter anderem Fotografie, Bewegtbild und Design zu einem Gesamtwerk. Die unterschiedlichen gestalterischen Persönlichkeiten und Philosophien schaffen ein besonderes Potenzial. In wechselseitigem Verständnis ergibt sich ein Schaffungsraum mit dem Ziel, einzigartige Werke entstehen zu lassen die begeistern.

Inneres, Äußeres. Eintritt, Übertritt.

Wer bestimmt uns? Was bestimmt uns?

SILK zeichnet Bilder über das Suchen und Finden von Identität. In der Komplexität des menschlichen Seins, im inneren Zerwürfnis. Getragen von Impulsen, bis zum Momentum der Überwindung ...

»Authentische Kommunikation bis ins kleinste Detail« – unter diesem konzeptionellen und gestalterischen Leitsatz steht die Broschüre des Mannheimer Altenpflegeheims ›Zinzendorfhaus‹.

Zinzendorfhaus

IdentityDesignCommunication

»Authentische Kommunikation bis ins kleinste Detail« – unter diesem konzeptionellen und gestalterischen Leitsatz steht die Broschüre des Mannheimer Altenpflegeheims ›Zinzendorfhaus‹. Unerwartet offen, gestalterisch unprätentiös und dabei immer ehrlich stellt sich das Haus vor: Durch eindrucksstarke, szenische Analogfotografie – in Gruppenaufnahmen und auch Einzelporträts – wird das tägliche Miteinander aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt. Im Zentrum steht dabei das Leben selbst – und so kommen Bewohner, Pflegekräfte und Angehörige gleichermaßen zu Wort, schildern Eindrücke, berichten von Erfahrungen und geben Gefühle preis. Offen und persönlich.

„Im Detail steckt das Geheimnis unserer Arbeit" – unter diesem Motto steht das zytologische Labor in Hermeskeil.

Zytolabor

Corporate IdentityCorporate DesignCommunication

„Im Detail steckt das Geheimnis unserer Arbeit" – unter diesem Motto steht das zytologische Labor in Hermeskeil. Klar gegliedert drückt das 44-seitige Medium für Mediziner diesen Anspruch sowohl inhaltlich wie gestalterisch aus. Die Rubriken „Leistungskatalog“ sowie die detaillierten „Handlungsanleitungen“ machen die Imagebroschüre auch zum Nachschlagewerk für die tägliche Praxis. Details im Fokus: Für jede Rubrik veranschaulichen durch Stanzungen maskierte, formatfüllende Mikroskopaufnahmen das „Unter-die-Lupe-nehmen“. Im Wechselspiel mit klar strukturiertem Layout und gradliniger Typographie entsteht so ein eigenständiger Auftritt.

Bewegtbild-Kommunikation, festgehalten als statischer Moment.

Blickwerk Media

Wie kommuniziert man ein Studio für Bewegtbild – auch in statischen und teilstatischen Medien? Blickwerk Media ist eine junge Marke für Filmprojekte – von klassischer Unternehmenskommunikation hin zum Imagefilm – technisch versiert, mit gutem Gespür und Auge und bereits breitem internationalen Auftragsportfolio. Im Kern der kommunikativen Entwicklung wurde eine zentrale Analogie zum Medium selbst geschaffen. Das Logo bildet mit schwarzem Grund und Kreisform Bezüge zum Handwerkszeug, den Objektiven aber auch der Leinwand. Die Abstraktion der Lettern zeugt vom filmischen Stilmittel der Abstraktion, sie werden zu Bildelementen, Objekten, Charakteren.

Die Kommunikationsmedien nehmen sich gestalterisch zurück, schaffen eine Bühne, einen starken Wirkraum für das eigentliche Werk. An ausgewählter Stelle schaffen aufgearbeitete Scans aus antiquarischen Druckerzeugnissen eine Vergleichsebene zu den organischen Eigenschaften des Films, zum Fließen, zur Bewegung. Die Website wird selbst Teil eines filmischen Szenarios – fein austarierte Animationen und Übergänge formen einen bewegten und durchgängigen Handlungsstrang, der Marke und Werk interaktiv erlebbar und zugänglich macht.

Fotografie ist das Einfangen von Momenten – flüchtig und vergänglich. Eine Marke, zart und kraftvoll zugleich.

Momente – Tanja Hammel

Kreation einer Marke und Markenkommunikation für die Fotografin Tanja Hammel. Zielsetzung war es, eine Marke zu schaffen, die nicht nur eine emotionale Aufladung schafft, sondern vor allem eine ideelle Identifikation über die Leistung ‚Fotografie‘ hinaus herstellt. Mit dem kommunikativen Bezeichner ‚MOMENTE‘ wird eine gesamtheitliche Klammer für verschiedene Dimensionen der Fotografie implementiert. Die Fragilität und Flüchtigkeit von Momenten und damit verbunden der Wert und die Wichtigkeit der Kunst, diese zu erfassen wird in der lebendigen, partikularen, schwebenden Bildmarke manifestiert. Diese wird in Adaption auch zentrales Mittel der visuellen Untermalung der ansonsten reduzierten, von der Farbe weiß und weicher, zarter Typographie geprägten Gesamterscheinung. Wertige Kommunikationsmedien, die in der direkten Interaktion stattfinden – von der Vorstellung bis zur Übergabe der Bilder – betonen Feinsinn, Gespür und Empathie der Fotografin.

Leichtfüßig und zielstrebig bewegt sich MM-Automation zwischen den verschiedenen Dimensionen der digitalen Industrierevolution.

MM-Automation

MM-Automation ist Experte im weiten Feld industrieller Automatisierung und Industrie 4.0. Jede inhaltliche Aussage wurde vielfach gedacht, bevor sie kommuniziert wird. Das ist Kern der Marke und bildet auch die gestalterische Basis: Kühl, Farbreduziert in sachlichen Bereichen, definitorisch, berechnend – Präzision und Timing ist alles.

But there’s more! MM-Automation, das steckt bereits im Namen (MM = Mensch + Maschine) ist ein Unternehmen, das sich der ganzheitlichen Betrachtung von Digitalisierung verschrieben hat. Dafür wurde eine kommunikative Trias entwickelt, die unter den Begriffen inter, intra und supra, sowie durch eine starke Abtrennung im Farbcode immer auch den Kontext der Kommunikation herstellt. Vom Fach-Artikel zur SPS-Programmierung hin zur abstrakten Betrachtung der zukünftigen Rolle des Menschen in industriellen Betrieben. Dreidimensionale Visuals unterstreichen die Vielschichtigkeit in der Unternehmensphilosophie. Smarte Ansätze in der Kommunikation finden sich auch auf der Website. Eine gezielte Teil-CMS-Lösung, die klare Restriktionen in der Gestaltung bietet, auf diese Weise maximale Konsistenz im Erscheinungsbild herstellt und Inhalte stärkt.

Hinter IMANI DESIGN verbergen sich einzigartige Wohn- und Designobjekte, die mit viel Ideenreichtum entworfen und mit liebevoller Handarbeit in Südafrika produziert werden.

Imani Design

Innenarchitekten, Dekorationsläden und individuelle Kunden mit einer Vorliebe für Exklusives, Besonderes und maßgeschneiderte, handgefertigte Einzelstücke – das sind die Adressaten des Möbelschmiede Imani, die „the fine art of African living“ auch in deutsche Wohnungen bringen will. Die Produkte werden in Deutschland entworfen, sind in hohem Maße nach Kundenwunsch individualisierter und werden in Südafrika aus natürlichen Vorkommnissen gefertigt. Der Kern der Marke, das Moment der Individualität zeichnet sich bereits im Logo stark ab. Handschriftlich, unperfekt aber zugleich in hohem Maße individuell, eigenständig, wertig. Das wird zum zentralen Gestaltungsmittel, auch in der Präsentation hochwertiger Produktfotografien und handgezeichneter, feinsinniger Illustration. Es entsteht neben zahlreichen Mitteln zur Alltags- und Aktionskommunikation eine zentrale Broschüre auf feinem Naturpapier, die eine Mischung aus umfänglichem Katalog und Imagekommunikation schafft und zentrales Kommunikationsmedium auch im Austausch mit Händlern und Einrichtern wird. Warme, erdige Farbnuancen differenzieren die Themenbereiche.

Freies Projekt.

X / sold out

Ticketing without fees – Brand Design & Interface für einen innovativen Ticketservice.

X-TIX

Brand DesignUI-DesignMedia Design

Die Marke X-TIX revolutioniert den Online-Ticket Markt durch eine innovative Form des Ticketing. Wo Kleinanbieter, etwa von Kursen, Seminaren und Workshops meist aufgrund der hohen Preislage außen vor waren, schafft der Anbieter ein bezahlbares Flatrate-Modell und eine Softwareumgebung, die auf das Wesentliche reduziert ist. Die Einnahmen landen dabei direkt beim Veranstalter. Klingt gut? Ist es auch! Und so wurde in der Entwicklung der Marke das Adressieren einer breiten Target Group zur eindeutigen Maxime. Eine hohe Zugänglichkeit wird auf verschiedenen Ebenen hergestellt. Von seriöser, aber freundlicher Farbgebung und weichen, dennoch zielstrebigen illustrativen Elementen, die sich bereits im Logo wiederfinden, hin zu maximaler Nutzerfreundlichkeit in der Interaktion mit der Software. Mit diesem Grundgedanken entstanden diverse kommunikative Ausspielungen, von der Website hin zur Access-Control – Eine rein digitale Marke entsteht.

Hello!
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×